Archive for the ‘Kurse’ Category

Alpiner Erste-Hilfe-Kurs

Donnerstag, April 24th, 2008

Was sind die drei wichtigsten Dinge auf einer Insel?
Eine Rettungsdecke, Tape und ein Schmerzmittel (oder Single Malt Whisky)

Und was hat das mit Bergsteigen zu tun? Auch im Rucksack sind das die wichtigsten Erste Hilfe-Utensilien. Natürlich ist eine kleine Bergapotheke noch besser.

15 Kranzler lauschten am Mittwoch, den 23.4. gespannt dem fachkundigen Referenten Dr.Ulf Müller, was auf Wander- Berg und Mountainbiketouren so alles passieren kann. In seiner gewohnt lockeren und erfrischenden Art zeigte er dabei den Teilnehmern, dass nur „keine Erste-Hilfe-Maßnahme“ eine schlechte Erste-Hilfe-Maßnahme ist.

Dabei kommt es in der Praxis nicht auf die perfekte (und teilweise äußerst komplizierte) Anwendungen der einzelnen Maßnahme an. Entscheidend ist, dass Mann/Frau überhaupt etwas unternimmt.  

Tod? – oder eben nicht tot und daher die so wichtige und dringende Wiederbelebung. Das richtige Verhalten bei Atemnot, Schock und Bewusstlosigkeit. Verletzungen aller Art, beginnend von der Kopfwunde (Steinschlag, Sturz) über Blutungen und ausgerenkten Gliedern, bis hin zu Brüchen und der fachmännischen Bandagierung eines verstauchten Knöchels wurden von ihm im Laufe des Kursabends „behandelt“.

Dabei kam auch die Praxis nicht zu kurz. Schon verwunderlich, wie stabil so eine 10g-Rettungsdecke für 0,99 € sein kann und was man damit alles tragen kann. Tragen mit einer Rettungsdecke

Nachdem der Abend viel zu kurz war, waren sich alle Teilnehmer einig, dass dieser Kurs nach eine Fortsetzung verlangt.

Vielen Dank Ulf

BASECAMP München – bei Bergsport-Ausrüstungsbedarf 1. Wahl

Samstag, März 3rd, 2007

Hallo,

eine kleine aktuelle Geschichte. Als der BCS-Tracker für die erste Skitour getestet wurde stellte man(n) mit Schrecken fest, dass etwas nicht funktioniert. Kurzfristig konnte natürlich der Ausleihraum des DAV-Erding weiterhelfen. Aber das Gerät sollte möglichst schnell wieder funktionsbereit sein. Also die Rechnung herausgekramt und mit Schrecken festgestellt, dass die übliche Garantiezeit von zwei Jahre vor drei Monaten abgelaufen ist. Ein Anruf beim BASECAMP ergab aber, dass BCS drei Jahre Garantie auf die Tracker gibt. Also das Geräte unverzüglich im Laden vorbeigebracht. Wie üblich war das Personal mehr als freundlich und hilfsbereit. Und natürlich ergab sich der übliche kleine Ratsch so nebenbei (wie schlecht doch die Skitourensaison diese Jahr ist usw.). 

Jetzt aber kommt es. Nach nicht einmal drei Tagen habe ich einen Anruf erhalten, dass das Lawinenverschüttetensuchgerät wieder abholbereit beim BASECAMP liegt. Das nenne ich doch prompten Service. Und wie sich heraus stellte, habe ich sogar ein Neugerät erhalten. 

Dies ist ein Service, mit dem sich diverse Internetversender etc. sicherlich sehr schwer tun. Ich kann nur feststellen. Auch wenn der Weg ein wenig weiter ist, entscheidet letztendliche der Service über die Kundenzufriedenheit. Viele Dank BASECAMP! 

Michael

P.S. Natürlich gibt es dort 10% Rabatt für alle DAV-Mitglieder. Und außerdem eine suuuuuper Beratung.